Unsere Mitglieder

Unser Netzwerk zählt bereits über 250 Mitglieder: innovative Sozialunternehmen, aufstrebende Social Start Ups, engagierte Sozialunternehmer*innen, sowie Förderpartner aus Wirtschaft und Gesellschaft. Hier eine erste kleine Auswahl, die sukzessive vervollständigt wird.


Mitglieder finden:
Alle Wirkungsbereiche
Alle Bundesländer

Ackerdemia e.V.

Ackerdemia e.V. setzt sich für ein stärkeres Bewusstsein bezüglich der Lebensmittelproduktion ein. Ein Ziel des Sozialunternehmens ist es, ein grundlegendes Verständnis gesunder und wertschätzender Ernährung zu schaffen. Leuchtturm ist das mehrfach ausgezeichnete Bildungsprogramm GemüseAckerdemie mit bundesweit über 300 Standorten. Ackerdemia wurde 2014 in Potsdam gegründet und hat mittlerweile knapp 50 Mitarbeiter und über 250 Honorarkräfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.


AfB gemeinnützige GmbH

AfB ist auf die Abholung, zertifizierte Löschung und Wiedervermarktung gebrauchter IT-Hardware spezialisiert. An über 18 Standorten in Europa werden mehr als 300.000 IT-Geräte und Smartphones von über 280 Mitarbeitern für mehr als 1.000 Unternehmen bearbeitet. Das Besondere: 50% der Mitarbeiter sind Menschen mit einer Beeinträchtigung und wir reduzieren nachweislich den ökologischen Fußabdruck unserer Partnerunternehmen.


Africa GreenTec AG

Die Africa GreenTec AG ist ein Social Enterpreneurship, welches mobile Solaranlagen, „Solartainer“, baut, finanziert und in Afrika betreibt. Ziel ist die Elektrifizierung und Entwicklung von ländlichen Regionen in Afrika. Bisher ist Africa GreenTec in Niger und Mali aktiv.


4L Vision GmbH

Die 4L Vision inspiriert, motiviert und begleitet Unternehmer*innen, Unternehmen und Organisationen dabei, Visionen für eine bessere Welt zu entwickeln und den Sinn ihres Wirkens sowie ihre Verankerung in der Gesellschaft zu finden und umzusetzen.


After School Hustle gUG

After School Hustle bietet seit Herbst 2017 kostenlose Workshops für Jugendliche in Berlin an. Im Kern steht die Vermittlung von sehr konkreten Fertigkeiten. Geleitet werden die Workshops von Profis in ihren jeweiligen Disziplinen. Diese Coaches können somit nicht nur Kenntnisse vermitteln, sondern verkörpern auch potenzielle Biographien. Das Programm finanziert sich ausschließlich über private Spenden und alle Coaches sind ehrenamtlich engagiert.


Alexander Piutti

Alex is a passionate innovator and enjoys working with creative minds, which made him a serial entrepreneur. As a Partner at GTEC German Tech Entrepreneurship Center, he works with blue chips on corporate innovation, while systematically pulling in best practice from the startup scene. Personally, he focuses on social impact entrepreneurship and building iconoc companies. His latest venture SirPlus is aimed at massively reducing food waste. In tandem with other forces such as UN Development and OECD, he provides guidance on how to actually execute new model, to trigger sustainable systemic change.


Alicia Sophia Hinon

Als Beraterin für digitale Transformation helfe ich kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Hürden der Digitalisierung zu meistern und sich gegen den Konkurrenzdruck der Digitalkonzerne zu behaupten. Neueste Technologien und Vielfalt und Nachhaltigkeit schließen sich keinesfalls aus, zusammen können sie viel Gutes bewirken!


Andrea Mörike

Seit zwanzig Jahren bin ich in Startups tätig, als Account Managerin, Vertriebsleiterin, als Open-Source-Software-Startup Gründerin oder als Beraterin. Mein Fachgebiet ist Vertrieb & Business Developement. Als begeisterte Alumna des Ashoka Visionary Programs, ein Executive Leadership Programm für Social Entrepreneurs, durfte ich lernen, worauf es bei Sozialunternehmen ankommt, um erfolgreich zu sein.


ArbeiterKind.de

ArbeiterKind.de ist Deutschlands größte gemeinnützige, spendenfinanzierte Organisation für Studierende der ersten Generation. Wir ermutigen Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung dazu, als erste in ihrer Familie zu studieren. 6.000 Ehrenamtliche engagierten sich bundesweit in 75 lokalen ArbeiterKind.de-Gruppen, um Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeit eines Studiums zu informieren und sie auf ihrem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg zu unterstützen.


Ashoka Deutschland gGmbH

Ashoka ist eines der weltweit ersten und grössten Netzwerke von Social Entrepreneurs und seit 2003 auch in Deutschland aktiv. Gemeinsam mit über 70 Ashoka Fellows, Partner*innen und Unterstützer*Innen gestalten wir ein Ökosystem für soziale Innovation in Deutschland mit dem Ziel, dass immer mehr Menschen ermutigt und befähigt werden, sich selbst für die Lösung gesellschaftlicher Probleme zuständig zu machen statt sie von anderen zu fordern.


Aubisoka UG und Co. KG

Aufklärung durch Bildung und Soziale Kampagnen.


Augsburger Lehmbaugruppe GmbH

Wir sind erfahrene Social Entrepreneurship-Pioniere. Und: Ja, wir haben mal mit Lehm gebaut. Ein Jugendhaus in Augsburg, mit Jugendlichen und älteren Langzeitarbeitslosen. Das war vor über 30 Jahren. Dieses Projekt war der Startschuss für einzigartiges Social Entrepreneurship mit derzeit 11 (Tochter-)Unternehmen in den Geschäftsbereichen Bildung, Gesundheit, Jugendhilfe, Hotellerie sowie Landwirtschaft und Food.


be'kech Anticafé

Be'kech Anticafé versteht sich als ein Ort für Soziales, Kulturelles und Unternehmerisches. Bei uns geht es nicht um Konsum, sondern darum, seine Ressourcen bewusst, nachhaltig und sinnvoll zu nutzen. Vorrangig als Raum für die Nachbarschaft und Minderheitsgruppen (Queer, Arab/Muslim, PoC, Ankommer*innen) co-kuratieren wir ein liebevolles Programm mit den sich Beteiligenden um eine Plattform für Austausch, persönlichen Ausdruck und individuelle sowie gemeinschaftliche Förderung zu schaffen.


Bean United GmbH

Bean United ist ein Social-Coffee-Startup, das es Konsument*innen und Unternehmen ermöglicht, "Kaffee trinkend Gutes zu tun" - für jedes verkaufte Kilo Kaffeebohnen wird ein hungernder Mensch eine Woche lang ernährt. Die Ausführung erfolgt über das World Food Programme der Vereinten Nationen.


betterplace.org

betterplace.org ist Deutschlands größte gemeinnützige Spendenplattform. Wir verbinden Menschen und Unternehmen, die helfen wollen, direkt mit Organisationen, die Hilfe brauchen. Seit der Gründung 2007 wurden etwa 60 Millionen Euro an tausende soziale Projekte in der ganzen Welt gespendet. Wir stehen auf Transparenz – deshalb stellt jedes Hilfsprojekt seine Bedarfe konkret dar und berichtet regelmäßig per Text, Foto und Video über die Fortschritte vor Ort.


BrainWeb Investment

BrainWeb Investment ist eine private Investmentfirma und M&A Beratung die sich auf moderne Software- und Cloudanbieter*innen spezialisiert hat. Darüber hinaus engagieren wir uns in vielen Bereichen des Social Entrepreneurship, so bietet z.B. unser Investment „awamo“ eine einfache Softwarelösung für Mikrofinanzanbieter*innen in Uganda an.


hey

Als soziales Start-up aus München ermöglichen wir gesellschaftliche Teilhabe und verbinden Menschen im Viertel. Unser Leitgedanke »EINFACH. FREUDE. SCHENKEN.« ist ganz simpel: Ein Kunde oder eine Kundin kauft beispielsweise bei seinem Lieblingsbackwarengeschäft um die Ecke zwei Brezen, nimmt aber nur Eine mit. Der Bon für die Zweite wird als Geschenk an den Haken gehängt. Dieses Geschenk kann jede*r vom Haken nehmen und einlösen.


bring-together.

bring-together ist eine Matching-Plattform für Gemeinschaftssuchende und Wohnprojekte. Wir verbinden Menschen, die gemeinschaftlich wohnen, leben oder arbeiten wollen, sowie Werte und auch Dinge teilen möchten. bring-together revolutioniert die langwierigen und oft schwierigen Prozesse der Gemeinschaftsbildung. Der Lösungsansatz besteht im passgenauen Zusammenführen von Gleichgesinnten durch den Abgleich von Interessen, Wünschen und Charaktereigenschaften. Wir bieten einen Lösungsansatz im Bezug auf den demographischer Wandel und den damit verbundenen Herausforderungen wie fehlende Familienstrukturen, überforderter Sozialsysteme, unbezahlbarer städtischer Wohnraum und vereinsamte ländliche Regionen.


Camilla Kuckartz

Ich bin Consultant im Bereich Privatsektorförderung in Afrika und bereits seit 10 Jahren engagiert in Bildungs- und Beschäftigungsförderungsprogrammen in Ruanda.


Centre for Feminist Foreign Policy gGmbH

Das Centre for Feminist Foreign Policy (CFFP) ist die weltweit erste Organisation, die sich für eine feministische Außenpolitik einsetzt. Das CFFP ist ein Think Tank und eine Advocacyorganisation mit Sitz in London als auch in Berlin.


CHANCEN International

CHANCEN International ermöglicht Bildungschancen in Afrika mit einem innovativen und nachhaltigen Finanzierungsmodell. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, möglichst vielen jungen Afrikanischen Menschen eine Ausbildung zu ermöglichen, so dass sie aktiv am dortigen Wirtschaftsleben teilnehmen können und zu ökonomischem Wachstum und Stabilität vor Ort beitragen können.


Chancenwerk e.V.

Chancenwerk e.V. setzt sich bundesweit für faire Bildungschancen ein. Der Verein unterstützt mit seiner Lernförderung Kinder und Jugendliche in ihrer schulischen und individuellen Entwicklung.


Christine Müller

Ich bin Mitgründerin des Social Startups gramm.genau, das es in Frankfurt einfacher machen möchte, verpackungsfrei einzukaufen und Meetings zu gestalten. Außerdem arbeite ich in Teilzeit beim Social Impact Lab in Frankfurt, wo ich mit vielen tollen Gründer*innen in Kontakt komme.


Christoph Schnabel

Ich bin begeisterst von Alternativen die einen Unterschied machen und habe als Berater und Interimsmanager den Anspruch genau diesen Unterschied zu bewirkten.


Conflictfood

Conflictfood betreibt direkten Handel mit Kleinbauern und Kleinbäuerinnen aus Konfliktregionen. Unser erklärtes Ziel: Den Menschen neue Absatzmärkte eröffnen, lokale Strukturen stärken - Armut- und Fluchtursachen bekämpfen.


Constanze Jakob

Ich bin selbständige & interdisziplinäre Designerin aus Hamburg. Nachhaltigkeit und soziale Themen sind für mich als Designer in der heutigen Welt ein muss.


CRCLR Haus

Das CRCLR Haus Berlin wurde 2016 als erstes Zentrum für die zirkuläre Wirtschaft in Europa gegründet. Wir laden interessierte Personen und Institutionen ein, sich zu begegnen, Ideen auszutauschen und gemeinsam an Projekten der zirkulären Wirtschaft zu arbeiten. Denn wir sind davon überzeugt, dass ein neuer, anderer Weg des Zusammenlebens und Zusammenarbeitens sowohl nötig als auch möglich ist.


Crowdfunding Campus GmbH

Als erster zertifizierter Bildungsträger für Crowdfunding in Deutschland bietet der Crowdfunding Campus speziell Kurse und Angebote für Crowdfunding, Crowdinnovation, Crowdsourcing und digitale Kampagnenführung an. Wir unterstützen Menschen dabei, Ihre Ideen mit Hilfe der Gemeinschaft umzusetzen.


Cuckoo eG

Cuckoo ist eine Genossenschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, Arbeiten im 21.Jahrhundert mehr an die Bedürfnisse der Menschen anzupassen. Mithilfe von innovativen Arbeitsstrukturen und Organisationsformen, vor allem im Bereich Remote Work, soll die Arbeit selbstbestimmter und flexibler gestaltet werden können. Cuckoo bietet daher verschiedene Dienstleistungspakete für Unternehmen und Freelancer rund um das Thema Remote Work an. Bei jeder Buchung werden zudem innovative und gemeinnützige Projekte in der bereisten Region unterstützt.


curalingua UG

Curalingua steht für „Die Pflege der Sprache". Und genau das ist unsere Mission: Wir arbeiten dort, wo es gilt, Sprachdifferenzen zu überwinden. Wir bauen Brücken, um Horizonte zu erweitern, neue Perspektiven zu eröffnen und Dialoge zu ermöglichen. Denn Sprache ist nicht nur der Schlüssel zur Welt, sie ist außerdem eines unserer wichtigsten Mittel zur Teilhabe am Leben sowie zur Gestaltung unserer Umgebung und unserer Gesellschaft.


Curatorium Altern gestalten

Das Curatorium Altern gestalten (AgeCU) leistet aktive Beiträge zur Gestaltung demographischer und individueller Wandlungsprozesse in einer zunehmend alternden Gesellschaft des langen Lebens. Wir initiieren, begleiten, transferieren und evaluieren gerontologische und interdisziplinäre Zukunftsprojekte.


Daniel Bartel

Ich bin ein kreativer Andersdenker, Katalysator für gute Innovationen und Co-Founder der MAK3it, einem Netzwerk aus Gründer*innen, welches weltweit bereits über 300 Startup-Teams etablierter Unternehmen begleitet hat. Desweiteren war ich in mehreren Gründungen involviert, habe zwei Bestseller zum Thema Startups herausgegeben und beschäftige mich mit den wesentlichen Fragen rund um eine digitale Gesellschaft und nachhaltige Geschäftsmodelle. Außerdem gehöre ich zu den jüngsten Absolventen des altMBA, einem weltweiten Leadership-Programm.


Das Gute Ruft

Das Gute Ruft ist eine Kölner Kreativagentur, die Gutes sichtbar macht. Marketingstrategien, Branding, Webdesign, Workshops, Kampagnen – unser Herz schlägt für ethische Kommunikation und gesellschaftlichen Wandel. Wir arbeiten mit Sozialunternehmen, NGOs und ökologischen Projekten, damit sie mehr Menschen erreichen und ihre Wirkung vergrößern.


Bike Bridge

Bike Bridge baut eine Brücke zwischen Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte und Menschen aus der lokalen Bevölkerung mit dem Ziel das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Durch ein theoretisch entwickeltes und bereits mehrfach praktisch getestetes Konzept werden insbesondere Mädchen und Frauen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte und die lokale Bevölkerung durch niedrigschwellige Freizeitangebote zusammengebracht und erleben dadurch Austausch und (interkulturellen) Dialog auf Augenhöhe.


Das macht Schule Förderverein e.V.

Das macht Schule hilft Lehrern Praxisprojekte umzusetzen und damit Schüler stark für die Zukunft zu machen. In den Projekten übernehmen Schüler Verantwortung, erleben Teilhabe, verbessern ihre Sozial- und Handlungskompetenzen und trainieren durch Erfahrungslernen Kreativität, Kommunikation, Zusammenarbeit und kritisches Denken.


Dein Nachbar e.V.

Wir ermöglichen unseren Klienten ein eigenständiges, selbstbestimmtes Leben, um so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen zu können. Als gemeinnütziger Verein besteht der Lösungsansatz von Dein Nachbar e.V. zur Schließung der Versorgungslücke in der Bündelung von logistischem Netzwerkmanagement-Know-How mit der Erfahrung von Pflegefachkräften und der Aktivierung einer Vielzahl ehrenamtlicher Helfer zum Aufbau eines verbindlichen, überregionalen Unterstützungsnetzwerks. Hauptamtliche Pflegefachkräfte beraten hilfsbedürftige ältere Menschen und deren Angehörige rund um das Thema Pflege und schulen diese bei Bedarf in der häuslichen Umgebung. Auf diese Weise fördert unsere Arbeit verbindlich und verlässlich Aktivität und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.


Dekabristen e.V.

Dekabristen ist ein Berliner Verein zur Förderung von Social Entrepreneurship und zivilgesellschaftlichen Initiativen mit Bezug auf Emerging Markets Osteuropas. Durch Fortbildung, Beratung, Accelerations-Programme und Vergabe von Mikroförderungen unterstützen wir junge soziale UnternehmerInnen in Belarus, Moldawien, Russland und der Ukraine.


DENKWENDE

Wir stehen für „Alternativen denken : Zukunft gestalten“ und machen mit Euch Seminare, Workshops, Beratung und Coaching rund um Querdenken, Social Innovation, Change Management, Nachhaltigkeit, Klimawandel und Klimaanpassung.


Digitale Helden gGmbH

Das Team Digitale Helden unterstützt Schulen und Familien digitale Kommunikation bewusst und kompetent zu nutzen. Dazu bilden wir Lehrkräfte und Schüler*innen aus, die jüngere Schüler*innen beim Umgang mit persönlichen Daten im Internet, sozialen Netzwerken und bei der Prävention von Cybermobbing helfen und beraten.


Diversicon

Diversicon fördert, vermittelt und coacht qualifizierte Fachkräfte mit Autismus. Mit unserem sozialunternehmerischen Ansatz möchten wir dazu beitragen, die hohe Arbeitslosigkeit von Autistinnen und Autisten zu verringern und gleichzeitig Arbeitgeber*innen dabei begleiten, Inklusion und Diversity tagtäglich zu leben. #verschiedenistnormal


Dr. Martin Herrndorf

Ich helfe Gründerinnen und Gründern mit sozial-ökologischen Bereich bei Ausrichtung und Aufbau ihrer Unternehmen - zum Beispiel über die Social Impact Labs in Bonn und Duisburg sowie über das Colabor in Köln. Bei der Agora Köln verantworte ich Fundraising und Kommunikation beim Tag des guten Lebens, einem autofreien Sonntag der in jährlich wechselnden Stadtvierteln in Köln stattfindet.


Dr. Thomas Ewald & Sascha Hübner GbR

Wir wollen mit Wellbeing Places Kraft-Orte erschaffen. Orte an denen sich Menschen leicht zugänglich im öffentlichen Raum mental stärken können. So möchten wir die Menschen für den achtsamen Umgang mit sich und der Welt sensibilisieren und inspirieren. Um Ressourcen für unser Wohlbefinden und für Resilienz in der Bevölkerung zu fördern. Sowie Alltagsstress und Burnout vorzubeugen.


eco marketer

Eco marketer hilft Social Businesses eine nachhaltige Marketingstrategie ohne lästige Manipulationen aufzubauen. Unser Ziel ist es nachhaltige Unternehmen dabei zu unterstützen destruktive Unternehmen langfristig in der Welt abzulösen.


Ecosia

Ecosia funktioniert im Grunde wie Google, jedoch werden 100% der Gewinne verwendet um Aufforstungsprojekte in der ganzen Welt zu unterstützen. Diese Aufforstungsprojekte helfen nicht nur dem Klima, sondern unterstützen auch die Menschen vor Ort darin, sich eine besser Zukunft aufzubauen.


edcosystems

Spezialisiert auf die Umsetzung von systematischen Bildungsansätzen, befähigen wir Lehrkräfte und Schulen, Bildung für Nachhaltige Entwicklung interdisziplinär in ihrem Unterricht umzusetzen und bei ihren Schülerinnen und Schülern die Fähigkeiten zu fördern, die sie für eine erfolgreiche Teilgabe in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts benötigen.


EducationINnovationARTelier - Institut für Bildungsinnovation

Das EducationINnovationartelier bietet Workshops, Seminare, Weiterbildungen, Events und Projekte zum Thema Bildungsinnovation an. Zu unserem werteorientierten Leitbild gehört: Freude am Lernen, Dialog auf Augenhöhe und Nachhaltigkeit.


ethicted

ethicted, das sind Kleidungsstücke für dich, die Umwelt + Menschen in Not. Wir verstehen uns als Fair Fashion Modelabel mit dem gewissen Plus. Dieses Plus wirkt bei jedem deiner Einkäufe, indem ethicted nach dem Modell „Buy One + Give One“ an Menschen in Not spendet. Unsere Prinzipien garantieren faire Löhne und Arbeitsbedingungen als Grundlage für unsere Kollektion an stylischen Basics aus nachhaltig angebauter Bio-Baumwolle.


Erster Sinn

Wir produzieren Videos ausschließlich für nachhaltige Unternehmen. Für eine bessere Zukunft.


Eva Werner

Ich arbeite als Journalistin und digitale Kommunikationsberaterin in Berlin. Soziale Themen standen und stehen bei mir immer im Fokus.


Fabian Oestreicher

Ich möchte Social Entrepreneurship Ökosysteme stärken. Zurzeit mache ich das bei der Hilfswerft und im Podcast CSyeah.


Fainin

Wir sind eine Blockchain basierte Sharing-Economy-App, die es Nutzern ermöglicht, alle möglichen Dinge sicher und unkompliziert zu leihen und zu verleihen. Durch die Verbindung mit SEND demonstrieren wir unseren festen Glauben an eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft.


famPLUS

famPLUS entlastet berufstätige Eltern, berufstätige Angehöriger Pflegebedürftige sowie Berufstätige durch Information, Beratung und Vermittlung in den Bereichen Kinder, Pflege, Haushalt, Psychosozial. famPLUS wird als freiwillige Sozialleistung durch Arbeitgeber*innen deren Beschäftigten zur Verfügung gestellt.


FIBUR – ethisch-ökologische Versicherungen GmbH

Wir von FIBUR informieren und bieten seit 2010 nachhaltige Versicherungen im Bereich der staatlich geförderten Altersvorsorge an. Die Kundensparbeiträge werden dabei transparent nach klaren Kriterien angelegt. Bereiche wie z. B. Rüstung, Nahrungsmittelspekulation, Gentechnik und Kinderarbeit sind ausgeschlossen.


Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship GmbH (FASE)

Wir verbinden Sozialunternehmer*innen und Investor*innen, um durch Wachstumsfinanzierungen die soziale Wirkung herausragender Projekte zu maximieren. Damit wollen wir eines der drängendsten Hindernisse für die Verbreitung von sozialer Innovation in Deutschland beheben und einen Beitrag zur Transformation des Finanzierungsmarktes für Sozialunternehmer*innen leisten.


forStory

forStory ist eine der führenden Filmagenturen im Bereich der Nachhaltigkeit. Wir machen Impactfilme mit dem Fokus auf dem Outcome für Auftraggeber und Gesellschaft. Als Initiator des IMPACTFILM Festivals verhelfen wir auch social Impact Projekten ohne Budget zu mehr Sichtbarkeit und einem Film für ihre Öffentlichkeitsarbeit.


Forum Factory Berlin

Multifunktionale Eventlocation im Herzen Berlins mit hohem CSR- und Nachhaltigkeitsanspruch


German Angel Initiative gUG

Seit fast 4 Jahren fördern wir gemeinsam mit hoch motivierten Studierenden leistungsschwache Kinder aus sozial- und bildungsfernen Familien individuell und intensiv und sorgen dafür, dass diese den Anschluss an die Schule nicht verlieren.


getunik

Wir denken digital. Und verstehen analog. Wir machen digitales Fundraising, Marketing und Campaigning für NGOs. Wir arbeiten mit Vorliebe für NPOs, aber gerne auch für Unternehmen, die nicht nur ihre Erträge, sondern auch die Welt ein bisschen verbessern wollen.


Gexsi - Websuche mit Sinn

Deine Suchanfragen generieren Geld für Projekte, die die Welt positiv verändern.


Good Profits GmbH

Good Profits investiert in Unternehmen, die die Welt verbessern - vom Social Startup zum nachhaltigen Großunternehmen. Um dies zu realisieren, bieten wir einfache und faire Geldanlagen an.


GoodThinks GmbH

GoodThinks ist ein unabhängiger und interdisziplinärer ThinkTank. Unser Ziel ist es, intelligente Wege zu finden, um mit Hilfe von Investitionskapital effizient und effektiv Gutes zu tun.


Greta & Starks App

Wir haben die App GRETA entwickelt, mit der das Kinoerlebnis für alle völlig barrierefrei wird und gleichzeitig den vollen Kinospaß bringt. Mit individualisierten Filmfassungen wie Audiodeskription, SDH-Untertiteln und verschiedensprachigen Sprachfassungen kann jeder seinen Wunschfilm in der Wunschsprache erleben, jederzeit und überall, einfach mit dem eigenen Smartphone.


Hans Sauer Stiftung

Seit mehr als 25 Jahren beschäftigt sich die Hans Sauer Stiftung sowohl fördernd als auch operativ mit technischen und sozialen Innovationen, die gesellschaftliches aber auch ökologisches Veränderungspotential haben: für mehr Nachhaltigkeit, für mehr Verwirklichungschancen der Menschen, für bessere Lebensbedingungen. www.relaio.de, die Plattform für nachhaltiges Unternehmertum, ist wichtiger Bestandteil der operativen Stiftungsarbeit und des Engagements im Bereich Social Entrepreneurship.


Gründer 50plus

Wir unterstützen Menschen ab 50, die z.B. von Altersverarmung bedroht sind, sich durch die Gründung einer passgenauen selbständigen Existenz unabhängig zu machen oder im Übergang in die dritte Lebensphase einen neuen Sinn suchen.


Heartbeat Edutainment gUG

Heartbeat Edutainment ist eine gemeinnützige Organisation die das Selbstbewusstsein und das Potenzial unserer Jugend stärkt durch Bildungsprojekte mit dem Ansatz Musik- und Kunst. Heartbeat ist hierfür deutschlandweit mit einem mobilen- Film- Foto und Tonstudio unterwegs um gemeinsam mit Kommunalen Bildungseinrichtungen die Inklusion, Integration sowie die Demokratiebildung voranzutreiben.


Hilfswerft gGmbH

Die Hilfswerft bringt Social Entrepreneurship an deutsche Hochschulen! Dafür veranstalten wir sogenannte „Social Entrepreneurship Camps“, für die wir 2017/18 vom Weltaktionsprogramm für Bildung für nachhaltige Entwicklung (UNESCO) ausgezeichnet wurden.


Hudara gGmbH

Wir sind eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation (NGO), die unabhängig und unparteiisch in Situationen arbeitet, in denen Menschen durch die Auswirkungen von Armut, sich verschlechternden Umweltbedingungen oder Konflikten in Schwierigkeiten geraten. Unsere Vision ist eine Welt, in der Menschen eine gute psychische Gesundheit und psychosoziales Wohlbefinden erfahren, in nachhaltigen und friedlichen Gemeinschaften leben, die im Gleichgewicht mit der natürlichen Umwelt sind. Unsere Arbeitsfelder sind Psychische Gesundheit und psychosoziale Unterstützung, Anpassung an den Klimawandel, Sozialer Zusammenhalt und Gemeinschaftsstärkung.


helpteers

Das Ziel von helpteers ist, mit Crowdmoving gemeinsam die Welt zu bewegen. Wir vermitteln Organisationen das Wissen und bieten den Service, um Menschen über digitale Kanäle zu aktivieren. Kostenlos auf unserer Webseite oder als individuelle Lösung für die eigene Community mit unseren White Label Software-as-a-Service Plattformen. Wir bauen Brücken zwischen Technologie und Menschlichkeit. Für mehr Engagement in der Gesellschaft, in Organisationen und in Unternehmen.


Impact Collective

Impact Collective gGmbH bietet ein Skalierungsprogramm für Impact Startups. Wir begleiten diese in einem langfristigen Programm vom Proof-of-Concept bis zum Proof-of-Market.


Impact Hub Berlin

Impact Hub Berlin ist der Treiber für soziales Unternehmertum. Als Teil des weltweit größten Netzwerkes für social innovation verfolgen wir einen branchenübergreifenden Ansatz als Consultancy, Innovationslabor, professionelles Netzwerk und Co-working Space. Durch Trainings, Vorträge, Weiterbildungen, Community Networking Veranstaltungen und Inkubations-Programme in einer kreativen Arbeitsumgebung geben wir unserer internationalen Community alle Werkzeuge an die Hand, um ihre Ideen für eine nachhaltigere Welt wirkungsvoll umzusetzen. Für unsere lokalen & globalen Partner*innen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik entwickeln wir außerdem passgenaue Programme um soziale Innovationen gemeinsam voranzutreiben.


Impact Hub Ruhr

Der Impact Hub Ruhr ist Teil eines globalen Netzwerkes und setzt sich dafür ein, Innovation durch nachhaltige Ansätze in Gesellschaft und Wirtschaft zu verankern. Als Coworking Space, Event-Veranstalter und Berater vernetzt Impact Hub Freelancer, Kreative, Social Entrepreneure und Unternehmen in gleicher Mission. Hier wird Expertise geteilt, Inspiration gesucht und Innovation durch ungewöhnliche Partnerschaften geboren.


Infinity Deutschland e.V.

Studierende fördern soziale sowie ökologische Nachhaltigkeit mit unternehmerischen Mitteln und erzielen damit eine langfristige Wirkung für die Gesellschaft. Unser Ziel ist es, einen Raum zu schaffen, indem sich Studierende aller Fachrichtungen Willkommen fühlen, miteinander in Austausch treten und ihre Kenntnisse nutzen und weiterentwickeln, um nachhaltige Projekte für eine zukunftsfähige Gesellschaft zu realisieren.


Institut für Inklusive Bildung gGmbH

Das Institut für Inklusive Bildung verändert die (Hochschul-)Welt durch die Qualifizierung von Menschen mit sogenannten geistigen Behinderungen zu Bildungsfachkräften. Nach ihrer dreijährigen Ausbildung lehren fünf Bildungsfachkräfte an Universitäten in Schleswig-Holstein und vermitteln dort zukünftigen Fachkräften Inklusionskompetenz und die Lebenswelt von Menschen mit Behinderungen. In den nächsten Jahren wollen wir an 10 Hochschulen in Deutschland 60 Qualifizierungsplätze schaffen.


JFRcreatives

Ich bin Johannes, Fotograf von JFRcreatives und stehe mit meiner Firma für ein soziales Miteinander. Ich bin bei SEND Mitglied geworden, um Unternehmer*innen kennen zu lernen, die mit ihrer Arbeit und ihren Projekten die Welt zum Besseren verändern wollen.


JOBLINGE

JOBLINGE ist eine gemeinnützige Organisation für junge Menschen, die Anschluss an die Arbeitswelt suchen. Sie verbindet Qualifizierung in der Praxis mit persönlicher, individueller Förderung und der konkreten Chance, sich einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz aus eigener Kraft zu erarbeiten. Damit das möglich wird, bündelt JOBLINGE das Engagement und die Kompetenzen unterschiedlichster Akteure und Institutionen aus Wirtschaft, Staat und Gesellschaft. Gemeinsam mit unseren Partnern und ehrenamtlichen Unterstützer*innen wollen wir junge Erwachsene mit schwierigen Startbedingungen dauerhaft in eine Ausbildung oder Arbeit bringen. Organisiert ist JOBLINGE als Social Franchise und an über 30 Standorten bundesweit aktiv.


jobs4refugees gUG

jobs4refugees ist eine gemeinnützige Organisation die Geflüchtete Menschen dabei unterstützt in Arbeit und Ausbildung zu finden. Hierfür vermitteln wir zwischen Geflüchteten und Arbeitgeber*innen, bieten Workshops und Bewerbungstrainings an und helfen bei den bürokratischen Herausforderungen.


Johanna Ebeling

In meiner Arbeit an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin entwickle ich Konzepte, wie unternehmerisches Denken und Handeln in die Lehre an der Uni integriert werden kann. Geprägt durch meine beruflichen Erfahrungen in vers. Sozialunternehmen (u.a. soulbottles, Kiron, SINGA Business Lab) haben viele der von mir gestalteten Entrepreneurship Formate eine wirkungsorientierte "Social" Ausrichtung.


juggleHUB Coworking

Im juggleHUB kommen Menschen zusammen, um zu arbeiten, sich zu vernetzen, von- und miteinander zu lernen. Der Coworking Space hat eine eigene Kinderbetreuung vor Ort, die flexibel genutzt werden kann. So finden insbesondere Eltern, die gründen oder ihr Business vorantreiben wollen, ein ideales Umfeld. Den Gründerinnen ist daran gelegen, eine aktive Community aufzubauen, in der Wissen und Erfahrungen geteilt werden und aus der bestenfalls neue Projekte und Gründungen entstehen.


Junge Menschen Accelerator

Wir arbeiten an der lokalpolitischen Partizipation von Jugendlichen. Wir haben das Bild einer jugendfreundlichen Stadt vor Augen, in der jede*r Jugendliche einfachen Zugang zur lokalen Politik erhält und seine oder ihre Gedanken in das Stadtbild einfließen lassen kann.


Junglück

Junglück möchte ein Stein des Anstoßes auf dem Kosmetikmarkt sein. Getreu ihrer umweltbewussten Philosophie stellen sie vegane und schadstofffreie kosmetische Pflegeprodukte her. Mit ihrer Vision eines Umdenkens auf dem Kosmetikmarkt will die junge Firma den etablierten Marktführern zeigen, dass sich Kosmetik und Verantwortung nicht ausschließen müssen.


Kiron Open Higher Education gGmbH

Kiron provides digital learning opportunities for academic, professional, and personal growth.


Kiezbett

Mit dem Kiezbett bieten wir ein nachhaltig, sozial und fair produziertes Öko Massivholzbett aus regionaler Wertschöpfung an. Kiezbett setzt sich für einen wesentlichen, positiven gesellschaftlichen Wandel ein. Wir produzieren mit lokalen Akteuren in Handarbeit und liefern die Betten in Berlin mit dem Fahrrad. Ein Teil der Erlöse fließt in lokale, Naturschutz- und Sozialprojekte.


Kornzeptwerk

Kornzeptwerk bringt mehr Biodiversität auf den Tisch indem historische, von der Lebensmittelindustrie nicht verwendete Getreidesorten nicht nur angebaut, sondern auch erneut in den Umlauf gebracht werden. Unser erstes Produkt Kornwerk ist ein Milchersatz auf Haferbasis in Mehrwegglasflaschen. Das Getränk wird aus Hafersorten des 19. Jahrhunderts wie Sobotkaer Fahnenhafer und Heidegold hergestellt. Mit unseren Gewinnen sollen Projekte der kleinbäuerlichen Landwirtschaft und insbesondere der Anbau und Verarbeitung der Getreidesortenvielfalt unterstützt werden.


LAQA

Mit unseren Produkten und Dienstleistungen entlasten wir die informelle, mobile und stationäre Pflege und leisten so einen effizienten Beitrag gegen den Pflegenotstand. Hierbei schaffen wir Gesamtkonzepte, die nicht nur Pflegekräfte in ihrer täglichen Arbeit entlasten, sondern vor allem Produkte, die dazu beitragen, das Leben von Best Agern, Senioren und Pflegebedürftige zu erleichtern und ihre Lebensqualität zu erhöhen.


Impact HUB Dresden

Das internationale Gründerzentrum Impact Hub Dresden versteht sich als Ideenlabor zur Verknüpfung von Startups, Mittelstand und Forschung. Mit den Schwerpunkten Internet of Things (IoT) und Wirtschaft 4.0 setzen wir auf das Potenzial der Digitalisierung und die Möglichkeiten, die sich dadurch für alle Branchen ergeben. Gleichzeitig agieren wir im Sinne des Social Entrepreneurship mit einem nachhaltigen und sozialverantwortlichen Unternehmerverständnis.


Lokalhelden

Lokalhelden ist ein urbaner Hofladen mit Restaurant und steht für eine nachhaltige Konsum- und Esskultur. Wir vertreiben Grundnahrungsmittel aus der Region und verarbeiten diese in unserer Heldenküche zu leckeren vegetarischen und veganen Gerichten weiter. So werden Transportwege und Lebensmittelabfälle vermieden und die regionalen Erzeuger*innen für ihre harte Arbeit fair entlohnt.


LOVE FOR LIFE e.V.

LOVE FOR LIFE ist eine Non-Profit Organisation, die sich der Gestaltung eines bewussten, nachhaltigen Wandels widmet, um Menschen zu ermächtigen und die Natur zu schützen. Dies tun wir durch drei Aktionsbereiche: Wir schaffen Bewusstsein, wir handeln direkt, wir wandeln Systeme.


Lytt

Lytt ist ein digitaler Assistent, der Mitarbeitenden dabei hilft, Fehlverhalten, Bedenken und Feedback anonym und sicher mitzuteilen.


Matcharity e.V.

Seitdem wir uns 2017 in Frankfurt am Main gegründet haben, verfolgen wir zwei große Ziele: Faire Chancen für benachteiligte Kinder und den Erhalt und die Förderung traditioneller japanischen (Ess-)Kultur. Indem wir den kulturell-kulinarischen Austausch zwischen Deutschland und Japan fördern, stärken wir nicht nur die deutsch-japanische Freundschaft, sondern können dabei auch noch Spenden sammeln für Waisenkinder aus Fukushima und Okayama. Langfristig hoffen wir so Brücken bauen zu können zwischen Deutschland und Japan.


Melanie Akerboom

Durch meinen Master in Social Entrepreneurship (Goldsmiths, University of London) und meine ehrenamtlichen und beruflichen Erfahrungen im Sektor (u.a. bei MakeSense, Enactus, Social Impact, social-startups.de) beschäftigt mich das Thema schon lange. Seit 2016 fokussiere ich mich auf den Bildungsbereich, d.h. sowohl Social Entrepreneurship Bildung als auch innovative Bildungs-Startups. Mit Social Innovation Meets School (SIMS) möchte ich das Thema auch in Schulen etablieren um bereits bei jungen Menschen Impulse für soziales, nachhaltiges und unternehmerisches Denken und Handeln zu setzen.


Members App

Membrs hilft den Menschen dabei im regionalen Handel zu sparen und dadurch ihr Konsumverhalten nachhaltig zu verbessern, gleichzeitig fördern wir gemeinsam lokale soziale Projekte. Das alles machen wir ohne Big Data und Tracking.


MenschBank e.V.

MenschBank ist eine Initiative, die Wertebewusstsein für gesellschaftlichen und finanziellen Wandel fördert. Mit mehrmoduligen Projekten unterstützen wir Menschen darin, Freude und Glück im Umgang miteinander, gerade wenn es um Geld geht, zu erfahren. Hierzu informieren wir, klären auf und bieten Erfahrungsfelder, wo miteinander geforscht und entdeckt, gestaltet und gewirkt wird. MenschBank steht für ein gesundes und nachhaltiges Ressourcengleichgewicht.


manaomea GmbH

Das Social Startup manaomea nutzt seine patentierte Technologie aus der Raumfahrt, um Produkte aus Textilabfällen und seinem eigenen Bioharz aus Agrarabfällen zu formen. Die ersten Botschafter dieses Materials, genannt "textiles Holz", sind ‘Easy-Going Pens‘ als maßgeschneiderte, mutige Werbemittel und ‘edle Desk Pens‘ mit Geschichte. Jeder Pen steht für Kreislaufwirtschaft und völkerübergreifendes, soziales Wertschöpfen. Denn manaomeas Zukunft sieht vor, in den Ländern, wo textile Reststoffe anfallen, nachhaltige Produktionsstätten aufzubauen und einen Teil der entstehenden Produkte vor Ort herzustellen.


mimycri

mimycri ist eine Non-Profit-Organisation, die sich mit den Themen Integration und Upcycling beschäftigt. Geflüchtete und Beheimatete arbeiten in Berlin zusammen und fertigen Taschen aus kaputten Flüchtlingsschlauchbooten an, die an den Stränden Griechenlands zurückbleiben. mimycri ermöglicht einen erlebbaren Perspektivwechsel, indem ein Stück Zeitgeschehen in Form der Produkte zu Diskussionen anregt.


MIOLI gUG

MIOLI gUG (derzeit noch in Gründung) steht Betroffenen, Angehörigen und Interessierten beratend zur Seite zur nachhaltigen Verbesserung der psychosozialen Lebenssituation und erfüllt ihren Zweck durch die Förderung von Bildung und Inklusion im Bereich psychischer Erkrankungen, insbesondere (k)PTBS, bspw. durch Prävention und Aufklärung über mentale Gesundheit. Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe und leiten darüber hinaus zusätzlich ein Online-Forum für den weiteren Austausch aller Betroffenen, Angehörigen und Interessierten untereinander. MIOLI gUG hat sich selbst verpflichtet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu leisten für die Wahrnehmung und Interessen von (k)PTBS-Erkrankten, Angehörigen und deren Anerkennung in der Gesellschaft, als auch Politik. Für Kooperationen sind wir aufgeschlossen und entwickeln stets unser Konzept und uns weiter.


Mobile Retter e.V.

Als Initiative setzt sich der gemeinnützige Mobile Retter e.V. für die Verbreitung Smartphone-basierter Alarmierung von qualifizierten Ersthelfern bei lebensbedrohlichen Notfällen ein. So konnten unsere Mobilen Retter in den letzten Jahren bereits dutzende Menschenleben retten. Unsere Vision ist eine bundesweite Abdeckung mit 100.000 Mobilen Rettern, wodurch bis zu 10.000 Menschenleben pro Jahr gerettet werden können.


nebenan.de Stiftung gGmbH

Die nebenan.de Stiftung setzt sich für lebendige, offene und solidarische Nachbarschaften in Deutschland ein. Dazu schlagen wir eine Brücke zwischen digitaler und lokaler Vernetzung indem wir innovative Projekte zur Förderung und Stärkung nachbarschaftlich-gesellschaftlichen Engagements umsetzen und Nachbarinnen und Nachbarn dabei unterstützen, ihr Lebensumfeld aktiv zu gestalten.


N3XTCODER

Mit N3XTCODER setzen wir unseren Schwerpunkt auf die Entwicklung von sozialen Innovationen durch digitale Technologien. Mit unserem globalen Netzwerk von Software-Entwicklern und Designern unterstützen wir innovative Sozialunternehmer bei Ihren Projekten. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln wir technologische Lösungen, die mindestens zu einem der 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen beitragen. NEXTCODER ist der technische Partner von SEND. Die Webpräsenz und das grafische Erscheinungsbild wird von uns gestaltet und entwickelt.


Netzwerk Chancen gUG

Netzwerk Chancen setzt sich deutschlandweit für Chancengleichheit ein. Dazu bietet die Initiative jungen Menschen aus prekären Verhältnissen ideelle Förderung für beruflichen und sozialen Aufstieg. Gleichzeitig erarbeitet die Plattform gemeinsam mit Politikern und der Zivilgesellschaft praktikable Lösungen, damit die Zukunft junger Menschen nicht länger von ihrer Herkunft abhängt.


Neue Auftraggeber

Neue Auftraggeber sind Menschen, die etwas verändern wollen. Sie beauftragen Künstlerinnen und Künstler damit, Kunstwerke zu entwickeln, die in ihrer Stadt oder ihrem Dorf Antworten auf drängende Fragen geben. Die Gesellschaft der Neuen Auftraggeber schafft den Rahmen dafür und unterstützt Bürgerinnen, Künstler und Kooperationspartner bei der Beauftragung, Finanzierung und Ausführung der Projekte. Was dabei entsteht, sind gemeinnützige, öffentliche und nicht kommerzielle Kulturgüter.


Odin Mühlenbein

Ich bin Partner bei Ashoka Deutschland. Daneben berate ich Organisationen zu systemischen Wirk-Strategien und bin immer wieder als "Impact Angel" und Mitgründer von sozialen Initiativen aktiv.


mehr als lernen e.V.

Die gemeinnützige Bildungsinitiative „mehr als lernen“ unterstützt (junge) Menschen mit kompetenzorientiertem Lehren und Lernen dabei, ihr eigenes Leben eigenverantwortlich und selbstbewusst zu gestalten und Verantwortung für eine demokratische und friedliche Gesellschaft zu übernehmen. Gemeinsam mit Schulen, Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen konzipieren wir innovative Bildungsprogramme (Seminare, Fahrten, Workshops und Unterricht) und setzen diese um.


Oll Inklusiv

OLL INKLUSIV geht frisch und fröhlich gegen die Tendenz an, Rentnerinnen und Rentner zuhause oder in Heimen möglichst still und bequem zu verwahren. Denn Alte dürfen alles sein: laut, bunt, kritisch, aktiv. Die Initiative nimmt ihre Senioren & Senioritas und alle Menschen 60+ an die Hand und lockt sie hinaus in die Welt. Um sich zu begegnen. Um sich auszutauschen. Um unterschiedlichen Themen und Taten einen Raum zu geben. Was wir machen? - Gemeinsam Kultur erleben, Musik hören, Freundschaften schließen, neugierig sein, Inspiration finden, das Leben spüren. Ein vielfältiges, beglückendes Miteinander kennt keine Altersgrenze. Deshalb erschafft die gemeinnützige Hamburger Initiative Oll Inklusiv ein pulsierendes Netzwerk. Unser Motto: gemeinsam statt einsam!


On Purpose

On Purpose organisiert Leadership-Programme für den sozialen bzw. ökologischen Sektor. Diese sollen berufserfahrene Menschen unterstützen, ihren Wunsch Nachhaltigkeit und Unternehmertum in ihrer Karriere zu verbinden und gleichzeitig gesellschaftlich engagierten Organisationen ermöglichen, mit diesen high potentials zusammenzuarbeiten. So stärken wir den Sektor auf dem Weg zu einer Wirtschaft, die für alle funktioniert.


Organisation für nachhaltigen Konsum gUG

Hast Du Dich schon mal gefragt was Dein persönlicher Einfluss auf die Umwelt ist? Die Organisation für nachhaltigen Konsum analysiert elektronische Zahlungstransaktionen, ergänzt diese mit vielen weiteren Informationen und nutzt Machine Learning Algorithmen, um den individuellen Einfluss auf die Umwelt auf Basis des persönlichen Konsumverhaltens zu berechnen. Zusammen mit Ihrem Netzwerk an gemeinnützigen Organisationen erfolgt eine individuelle Aufklärung und spannende Einblicke in unseren persönlichen Einfluss auf die Umwelt.


PHINEO

PHINEO ist ein Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement. Unser Ziel ist es, die Zivilgesellschaft zu stärken. Mit Wirkungsanalysen, einem kostenfreien Spendensiegel, Publikationen, Workshops und Beratung unterstützen wir von PHINEO gemeinnützige Organisationen sowie InvestorInnen wie Stiftungen oder Unternehmen dabei, sich noch erfolgreicher zu engagieren.


Projektfabrik gGmbH

Die Projektfabrik ist ein Sozialunternehmen und beschäftigt sich seit seiner Gründung 2005 mit der Erforschung, Projektentwicklung und -verbreitung im Sinne der Potentialentfaltung und Persönlichkeitsentwicklung für Menschen jeder Altersgruppe. Dazu bezieht sie sich auf die Kunst als Bildungsprinzip.


Purpose Ventures e.G.

Ziel von Purpose ist es, Unternehmen zu unterstützen, Sinn- und Werteorientierung anstelle von kurzfristigem Gewinn in den Mittelpunkt zu stellen. Dazu haben wir das Konzept des “Verantwortungseigentums” mitentwickelt, was es Unternehmen ermöglicht, unabhängig und sinnorientiert zu bleiben: Gewinne werden reinvestiert und dienen dem Zweck des Unternehmens, nicht dem Profit von Investoren. Die Verantwortung liegt dabei immer bei den Menschen im Unternehmen. Purpose setzt sich neben der Beratung von einzelnen Unternehmen für einen grundlegenden Kultur und Strukturwandel unserer Wirtschaft ein. Ein wichtiges Ziel dabei: Das öffentliche Gespräch zu neuen Eigentums- und Organisationsformen fördern und die Idee von Verantwortungseigentum einem breiten Publikum bekannt zu machen.


QUEEN OF THE NEIGHBORHOOD GMBH

QUEEN OF THE NEIGHBORHOOD (QUOTN) ist ein digitaler Marktplatz für frauengeführte, nachhaltig arbeitende und soziale Unternehmen.


querstadtein

Auf den Stadtführungen von querstadtein ergreifen Menschen das Wort, über die sonst gerne und viel geredet wird: Unsere ehemals obdachlosen Stadtführer*innen berichten vom Leben ohne eigenes Dach über dem Kopf. Neu-Berliner*innen und Neu-Dresdner*innen aus Syrien und dem Irak teilen ihre Perspektiven auf ihre neuen Heimatstädte. Die Touren bieten Raum für Dialog sowie die Chance, Berührungsängste abzubauen und eigene Vorurteile zu überdenken.


Quartiermeister

Quartiermeister ist das Bier für die Nachbarschaft. Seit 2012 fördert das Sozialunternehmen aus GmbH & Verein mit den Erlösen aus dem Bierverkauf soziale Projekte in unmittelbarer Umgebung - genau da, wo das Bier getrunken wird. Als erste gemeinwohlbilanzierte Biermarke wirtschaftet Quartiermeister dabei vollkommen transparent & unabhängig, arbeitet mit regionalen Partnerbrauereien zusammen und konnte schon über 125.000€ an bürgerschaftliches Engagement ausschütten. Jede*r kann online mitbestimmen, wohin der Erlös des Bieres fließt.


READYMADE

READYMADE ist ein Sharing-Modell, bei dem hochwertige Möbel vermietet statt verkauft werden. Die Nutzer*innen bestellen online die benötigten Möbel, zahlen eine monatliche Miete und READYMADE liefert, montiert und pflegt die Möbel nach ihrer Rückkehr. Sie werden deswegen nicht entsorgt, sondern nach ihrer Überarbeitung wieder vermietet: Sharing meets Upcycling.


Reflecta.Network

Das Reflecta.Network ist eine digitale Plattform für diejenigen, die Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit suchen. Das Ziel ist es, die UN Global Goals, deren Akteure und ihren Social Impact sichtbar zu machen. Changemaker, Unternehmen und Organisationen können durch einen intelligenten Algorithmus zusammengebracht werden. Projekte, die einen gesellschaftlichen Mehrwert bieten, werden möglich gemacht, gefördert und professionalisiert.


Sabrina Konzok

Soziale Innovationen sind der Schlüssel zu gesellschaftlicher Entwicklung. Nach 12 Jahren in der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, zuletzt als Vorsitzende der Europäischen Region und als Vertreterin von 1,5 Mio. jungen Menschen in 53 Ländern, weiß ich, wie wichtig dafür die Förderung und das Engagement eines jeden Einzelnen ist. Bei SEND möchte ich mich dafür einsetzen, dass es auch in Zukunft Gründer*innen wie Henry Dunant gibt, die unsere Welt auf ungeahnte Weise positiv verändern und voranbringen. Als Politikwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Konfliktmanagement und Governance arbeite ich vor allem an Themen wie politische Kommunikation und Organisationsentwicklung.


SchulePLUS GmbH

SchulePLUS ist als Sozialunternehmen spezialisiert auf moderne Berufsorientierung, wobei wir an über 100 Schulen in Berlin und Brandenburg Schulprojekte zur Berufsorientierung durchführen. Unser Herzstück ist die Entwicklung digitaler Produkte, die junge Menschen einen chancengerechten Zugang zur Berufsorientierung bieten.


sira Kinderbetreuung

sira baut und betreibt betriebliche Mini-Kitas (Großtagespflegen) in Zusammenarbeit mit Arbeitgebern zur Verwirklichung einer echten Vereinbarkeit von Familie und Beruf.


Social Entrepreneurship Akademie

Als universitäre Netzwerk-Organisation bilden wir unter dem Leitspruch „Education for Societal Change“ Sozialunternehmer/Innen und alle, die aktiv die Welt verändern wollen, aus. Durch unsere vielfältigen Qualifizierungsprogramme, der maßgeschneiderten Gründungsförderung und dem weitreichenden Netzwerk findet jeder das nötige Know-How, die Tools und das Netzwerk, um die Probleme unserer Welt anzugehen und auf unternehmerische Weise zu lösen.


Social Impact gGmbH

Social Impact entwickelt Produkte und Dienstleistungen, die zur Zukunftsfähigkeit und zum sozialen Ausgleich beitragen.Als Experte für Gründungsberatung wurden bereits mehrere Tausend Unternehmen mit der Unterstützung von Social Impact gegründet. Seit einigen Jahren legt Social Impact seinen Fokus auf die Unterstützung von Social Startups, die mit ihren Ideen gesellschaftliche Herausforderungen unternehmerisch lösen.


SOLIDRINKS

Trinken. Unterstützen. Einmischen! Solidrinks ist Community, Sozialunternehmen und Kampagne für eine offene Gesellschaft. Wir erfinden Getränkeklassiker neu und unterstützen damit Initiativen von und mit Geflüchteten - mit 15ct/Liter und 100% der Gewinne. Solishouts auf jeder Flasche verbreiten die Botschaften der Initiativen und setzen ein Zeichen gegen Diskriminierung und Rassismus.


soulbottles

soulbottles machen nachhaltiges Verhalten einfach. Mit Trinkflaschen, die nicht nur 100% plastikfrei, klimaneutral und fair in Deutschland produziert werden, sondern auch noch richtig gut aussehen. Nachhaltigkeit leicht gemacht – im Alltag und mit jedem Schluck!


Spreadgood gUG

Spreadgood ist eine neue Art des direkten und zweckgebundenen Spendens in Form von Krankenversicherungen. Spreadgoods Spende geht an Familien in Entwicklungsländern, die unter der Armutsgrenze leben und sich keine gesundheitliche Grundversorgung leisten können.


Polarstern GmbH

Polarstern ist der erste Ökoenergieversorger in Deutschland, der als Social Business gegründet wurde und Mitglied der Gemeinwohlökonomie ist. Die Vision: Mit Energie die Welt verändern. Dazu bietet das Unternehmen ausschließlich Produkte aus 100 % erneuerbaren Energien, von Ökostrom und Ökogas, bis hin zu Spezialtarifen für E-Autos und zur dezentralen Stromversorgung.


StrassenBLUES e.V.

StrassenBLUES e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, Brücken zu bauen zwischen Menschen mit und ohne Zuhause. Wir begegnen Obdachlosen auf Augenhöhe und wollen gemeinsam mit ihnen kreativ Wege aus der Armut finden.


streetfootballworld gGmbH

Fußball ist eine universelle Sprache, die weltweit gesprochen und verstanden wird. streetfootballworld nutzt dies als Grundlage, um Menschen für ein gemeinsames Ziel zu begeistern. streetfootballworld ist das führende Netzwerk für sozialen Wandel durch Fußball und vereint weltweit mehr als 80 Organisationen, die durch Fußball junge Menschen in ihrer Entwicklung stärken. Netzwerkmitglieder werden mit starken Partnern aus Sport, Wirtschaft, Politik und Philanthropie zusammengebracht und lokale Initiativen werden global unterstützt.


SuperCoop e.G.

Kollaborativer Supermarkt


Sustify GmbH

Sustify ist eine online Plattform für nachhaltige Bildung in Fabriken in Asien. Europäische Einzelhändler*innen machen dadurch ihre Nachhaltigkeitstrainings immer mehr Menschen zugänglich und Impact wird transparent und messbar.


Talents4Good GmbH

Talents4Good ist die erste deutsche Personalvermittlung für ausgewählte Jobs mit gesellschaftlicher Wirkung. Wir vermitteln Talente auf allen Karrierestufen und rekrutieren Mitarbeiter/innen für Organisationen und Unternehmen, die durch ihre Arbeit unsere Gesellschaft positiv verändern. Zu unseren Kunden zählen internationale NGOs, renommierte Stiftungen und innovative Sozialunternehmen. Wir verstehen uns als innovatives und professionell arbeitendes Social Start-up.


einhorn products GmbH

Sex haben und Gutes tun? Das wollen wir mit einhorn. Mit unserem Fairstainability-Ansatz wollen wir zeigen, dass Fairness und Umweltfreundlichkeit mit ökonomischem Mehrwert verbunden werden kann. Wir kombinieren gutes Design mit nachhaltigen Produkten und wollen einen positiven Hufabdruck hinterlassen. Deswegen versuchen wir nicht nur den negativen Einfluss unserer Kondome zu minimieren, sondern entlang der gesamten Lieferkette einen positiven Impact zu schaffen. Dafür reinvestieren wir 50% unserer Profite.


Enactus Aachen e.V.

Enactus Aachen e. V. ist ein eingetragener Verein aus Studenten der RWTH und FH Aachen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachhaltig den Lebensstandard und die Lebensqualität von hilfsbedürtigen Menschen zu verbessern, sowie ökologisch nachhaltige Projekte umzusetzen. Nach dem Prinzip des Social Entrepreneurship entwickeln wir unternehmerische Projekte, die langfristig wirtschaftlichen Nutzen für unsere Zielgruppen schaffen. So etablieren wir nachhaltige Strukturen gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort und liefern Hilfe zur Selbsthilfe.


EMERALD BERLIN trade UG

EMERALD BERLIN unterstützt soziale und politische Organisationen in dem es ihre Themen aufnimmt und in modische Statements übersetzt. Diese finden sich dann auf Shirts wieder. Damit schaffen wir Content, der im New Media (z.B. Influencermarketing) genutzt werden kann, um neue Zielgruppen auf ihren gewohnten Kanälen mit wichtigen Themen zu erreichen. Neben der Reichweite die wir für die NGOs schaffen möchten, unterstützen wir sie auch finanziell. Bis zu 80% unserer Überschüsse (unter Berücksichtigung einer rechnerischen Steuer von 30%) gehen dabei zurück an die Organisationen.


tbd*

Wir sind ein digitales Zuhause, in dem Menschen wie du einen Job finden, das richtige Team rekrutieren, Workshops und Kurse entdecken, über Finanzierungsmöglichkeiten erfahren, sich mit Unternehmen verbinden, Best-Practices teilen und von anderen lernen können, die ebenfalls mit Weltverbessern Karriere machen.


TEAM U - RESTART gGmbH

TEAM U unterstützt UnternehmerInnen und Selbständige in Krisen beim erfolgreichen Turnaround. Mit Erfolg! Mit unserem Sozialunternehmen haben wir mehr als 14.000 Menschen beraten, Unternehmen und Arbeitsplätze gerettet und zahlreiche Insolvenzen verhindert.


Tilman Höffken

Ich arbeite seit rund 7 Jahren in der Social Impact Szene, unter anderem bei auticon, querstadtein und inzwischen bei Salesforce.ORG. Mir macht es Spaß, Social Businesses zu professionaliseren und weiterzuentwickeln.


Tina Röbel

Ich bin Coach, Trainerin und Autorin. Meine Kund*innen sind Einzelpersonen, (Sozial-)Unternehmen, Stiftungen, Vereine und Universitäten. Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht die Frage nach dem guten Leben. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir alle die Chance haben, die Welt ein Stück besser zu machen.


Tino Kreßner

Ich bin Mitgründer der Crowdfunding-Plattform Startnext.com und Co-Autor vom „Crowdfunding-Handbuch“. Mittels dem Prinzip „cofunding“ setzte ich mich für eine demokratische und transparente Vergabe von Sponsorings, Förderungen und Krediten ein.


TolaData

TolaData ist eine webbasierte Software für Monitoring & Evaluation. Mit TolaData lässt sich soziale Wirkung einfach messen und berichten; durch integrierte Datenerhebung, übersichtliches Indikatoren-Management und anschauliche Dashboards. TolaData schafft Transparenz, um Projektfortschritte zu überprüfen, informierte Entscheidungen zu treffen und Erfolge anschaulich zu kommunizieren.


Tom Schmidt

Ein Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung ermöglichte mir neben des Studiums an der Leuphana Universität Lüneburg den Aufbau eines Multi-Stakeholder-Netzwerks zu Öffnung der Hochschule für Geflüchtete aus unserer Region über innovative Bildungsprogramme und so stieß ich vor drei Jahren auf das Thema Social Entrepreneurship. Aktuell studiere ich neben meiner Arbeit in der Erwachsenenbildung ab Oktober diesen Jahres den Masterstudiengang "Nachhaltigkeitswissenschaften" an der gleichen Universität und möchte meine mehrjährige Erfahrung in der politischen Arbeit zur Weiterentwicklung der "glokalen" Ökosysteme für Social und Sustainable Entrepreneurship nutzen.


Triodos Bank

Die Triodos Bank N.V. ist Europas führende Nachhaltigkeitsbank. Gegründet 1980, hat sie mittlerweile über 680.000 Kund*innen, die sich darauf verlassen können, dass die Triodos Bank ausschließlich Unternehmen, Institutionen und Projekte finanziert, die zum Wohl von Mensch und Umwelt beitragen.


Tür an Tür - Digitalfabrik gGmbH

Die Tür an Tür – Digitalfabrik fördert die Kommunikation und das Verständnis zwischen Kulturen mithilfe von digitalen Lösungen, die die Integration vor Ort erleichtern und unterstützen. Den Grundsätzen von Open Source und Public Money Public Code folgend ist 2015 die App Integreat entstanden, die von verschiedenen Kommunen zur Kommunikation mit neuzugewanderten Bürgerinnen und Bürgern genutzt wird.


Visionautik e.V.

Die Visionautik Akademie unterstützt Changemaker dabei, Freiräume aufzuspüren, fantasievoll ambitionierte Visionen zu entwickeln und diese professionell umzusetzen. Wir tun dies mit lokalen Salons, einem zweijährigen blended learning Programm aus 24 Modulen, dass wir zusammen mit den Pioneers of Change aus Österreich für ein Deutschland weites intergeneratives Publikum durchführen und einer Vielzahl unterschiedlicher Workshopformate in ganz Europa.


volunt GmbH

Ihr verändert die Welt. Wir machen den Rest. volunt ist eine Agentur für systemische Organisationsentwicklung. Wir professionalisieren und digitalisieren Vereine und Non-Profits in Deutschland.


vostel volunteering UG

Wir sind ein Sozialunternehmen aus Berlin mit großer Vision: Wir möchten es allen – unabhängig von Zeitbudget, Sprach- oder Vorkenntnissen – ermöglichen, sich wirkungsvoll zu engagieren. Unsere Kernaufgaben liegen in der Vermittlung von Freiwilligen und der Beratung von Non-Profit-Organisationen zum Thema Freiwilligenmanagement. Zusätzlich unterstützen wir Unternehmen bei der Planung und Durchführung ihrer Corporate Volunteering-Aktivitäten.


WeiterGeben.org

Um das Verbrennen von Altmöbeln zu vermeiden, vermittelt WeiterGeben.org diese exklusiv an gemeinnützige Einrichtungen und erhält somit Umweltressourcen. Damit sind wir der einzige Spendendienst in Deutschland, der sich auf Büromöbel und Gebrauchtmöbel in großer Anzahl spezialisiert.


Wertschatz Kommunikation

Auf Basis von wertschätzender Kommunikation entwickle ich mit sozialen und ökologischen Institutionen und Unternehmen das passende Kommunikationskonzept. Mein Fokus liegt auf: Fundraising, Branding, PR, Moderation und Storytelling.


Weserholz

Im Designstudio weserholz finden Produkte durch kollaborative Prozesse und Dialog zur Form. Das 13-köpfige Team aus derzeit acht Ländern (u.a. Gambia, Afghanistan, Irak) entwickelt innovative Möbel, die sich besonders für die produktive Zusammenarbeit von Teams eignen. Junge Erwachsene, die ohne gesicherten Aufenthalt in Bremen leben, bereichern die Arbeit als Trainees und erfahren durch handwerkliche, kreative und sprachliche Prozesse Selbstwirksamkeit. Für sie ist weserholz zudem eine Brücke in Ausbildung.


WirGarten e.V.

Eine Agrarwende nach dem Vorbild der Energiewende. Von BürgerInnen für BürgerInnen. Das ist unsere Vision. Dafür entwickeln wir ein Open Social Franchise System, welches BürgerInnen befähigt, ihre eigene BürgerGemüseGenossenschaft vor Ort zu gründen und zu führen. Für eine ganzjährige Versorgung mit frischer Bio-Gemüsevielfalt aus dem WirGarten.


Working Between Cultures

Unser Ziel ist es, Kompetenzen im Umgang mit Vielfalt zu vermitteln und eine Gesellschaft mitzugestalten, in der Menschen miteinander voneinander lernen. Wir möchten Menschen und Organisationen die Möglichkeit geben Potentiale zu nutzen, die sich aufgrund der Diversität von (Arbeits-)Kulturen, Herkunft, Persönlichkeiten und Fähigkeiten eröffnen. Wir bieten Beratung, Moderation und Diversity Trainings als Instrumente einer diversitätsorientierten Kultur der Zusammenarbeit an.


World Citizen School (Weltethos-Institut Universität Tübingen)

Wir stellen Bildung auf den Kopf: Über 30 studentischen Initiativen und Social Startups lernen von und miteinander und starten gemeinsam (Bildungs-)Projekte. Bildung wird zur Selbstbildung, Kooperation zum Treiber gesellschaftlicher Innovationen und gesellschaftliches Engagement von unten in die Lehr- und Forschungsaktivitäten integriert.


yoganect

yoganect ist ein soziales Netzwerk und Technologie-Entwickler für den Yoga Markt. Die Plattform ermöglicht Usern, mobil & bequem, ihr personalisiertes Yoga-Angebot zu finden, zu buchen und zu bezahlen.


youvo e.V.

youvo bietet allen Kreativen eine Heimat, die soziale Anliegen mit ihren Fähigkeiten unterstützen wollen. Wir bringen Kreative mit sozialen Organisationen zusammen, die Unterstützung bei der Digitalisierung oder Öffentlichkeitsarbeit benötigen. Studierende und Professionals aus dem Design-, Kommunikations- und Digitalbereich bekommen durch youvo die Möglichkeit, sich mit ihren Fähigkeiten für soziale Projekte einzusetzen und diese in ihrer Wirkung zu stärken.


Mitglied werden

Du teilst unsere Überzeugung, dass wir zur Bewältigung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen zeitgemäße Lösungen brauchen? Setzt Dich für einen positiven gesellschaftlichen Wandel ein? Möchtest, dass soziale Innovationen mit dem gleichen Nachdruck wie technologische Innovationen gefördert werden?

Dann werde Teil von SEND. Ob als Sozialunternehmer*in, als Social Startup oder als Fördermitglied.

  • Du wirst Teil eines wachsenden Netzwerks von Sozialunternehmer*innen in Deutschland
  • Du kannst die politischen Rahmenbedingungen von Social Entrepreneurship in Deutschland aktiv mitgestalten
  • In thematischen und regionalen Gruppen kannst Du Dich effektiv vernetzen
  • Du erhältst bevorzugten Zugang zu Workshops von SEND oder von Partner*innen
  • Du bekommst einen vergünstigten Zugang zu Events von SEND oder von Partner*innen
  • Du vergrößert Deine Sichtbarkeit über unsere Webseite, Social Media und Auftritte auf Veranstaltungen
  • Wir matchen Dich mit externen Unternehmen und Akteur*innen aus der Politik und Gesellschaft
  • Als Mitglied unterstützt Du die Entwicklung einer Zukunft, die für kommende Generationen tauglich ist!

Lass uns Gemeinsam. Wirken.

Jetzt mitmachen!